Vaskulitis

Bestimmung

Vaskulitis ist eine Entzündung der Blutgefäße. Vaskulitis verursacht Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße, einschließlich Verdickung, Schwächung, Verengung und Vernarbung.

Es gibt viele Arten von Vaskulitis. Einige Formen zuletzt nur noch eine kurze Zeit (akut), während andere dauerhafte (chronische) sind. Vaskulitis, die auch als Vaskulitis Arteriitis und bekannt ist, kann so schwerwiegend sein, dass die Gewebe und Organe durch die betroffenen Schiffe geliefert bekommen nicht genug Blut. Dieser Mangel an Blut kann in Organ-und Gewebeschäden, sogar zum Tod führen.

Vaskulitis. Allgemeine Anzeichen und Symptome bei den meisten Arten Vaskulitis.
Vaskulitis. Allgemeine Anzeichen und Symptome bei den meisten Arten Vaskulitis.

Vaskulitis kann jeden treffen, auch wenn einige Arten von Vaskulitis häufiger bei bestimmten Gruppen sind. Einige Formen der Vaskulitis auf ihre eigenen zu verbessern, aber andere erfordern Behandlung - oft auch die Einnahme von Medikamenten über einen längeren Zeitraum.

Siehe auch

Symptome

Allgemeine Anzeichen und Symptome bei den meisten Arten Vaskulitis
Die Anzeichen und Symptome der Vaskulitis je nach der Blutgefäße abhängig und, als Folge, die Organsysteme betroffen sind. Aber auch allgemeine Anzeichen und Symptome, die viele Menschen mit Vaskulitis Erfahrung zählen:

  • Fieber
  • Fatigue
  • Gewichtsverlust
  • Muskel-und Gelenkschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Nerve Probleme wie Taubheit oder Schwäche

Anzeichen und Symptome für einige Arten von Vaskulitis

  • Behcet-Syndrom. Dieser Zustand führt zu einer Entzündung der Arterien und Venen, und oft wird in Ihrem 20er und 30er Jahre. Anzeichen und Symptome sind Mund-und Genitalbereich Geschwüre, Augenentzündung und Akne-ähnliche Läsionen auf der Haut.
  • Buerger-Krankheit. Auch Thrombangiitis obliterans genannt, bewirkt diese Bedingung Entzündungen und Blutgerinnsel in den Blutgefäßen in den Extremitäten. Anzeichen und Symptome können Schmerzen in den Händen, Armen, Füßen und Beinen, und Geschwüre an den Fingern und Zehen. Diese Störung ist stark mit dem Rauchen verbunden sind.
  • Churg-Strauss-Syndrom. Dieser Zustand, auch als allergische Granulomatose und allergische Vaskulitis genannt, betrifft am häufigsten die Blutgefäße in der Lunge. Es wird oft mit Asthma assoziiert.
  • Kryoglobulinämie. Dieser Zustand wird oft mit Hepatitis-C-Infektionen assoziiert. Anzeichen und Symptome sind ein Hautausschlag genannt Purpura auf den unteren Extremitäten, Arthritis, Schwäche und Nervenschäden (Neuropathie).
  • Riesenzellarteriitis. Diese Bedingung, die tritt meist bei Menschen über 50 Jahre alt, ist eine Entzündung der Arterien im Kopf, vor allem Ihre Schläfen. Riesenzellarteriitis kann zu Kopfschmerzen, Kopfhaut Zärtlichkeit, Kieferschmerzen beim Kauen, verschwommenes oder doppeltes Sehen, und sogar zur Erblindung führen. Riesenzellarteriitis wird oft mit einer anderen Art von entzündlichen Erkrankung namens Polymyalgia rheumatica (PMR) verbunden. PMR verursacht Schmerzen und Entzündungen in der großen Gelenke, wie Schultern und Hüften. Anzeichen und Symptome sind Schmerzen und Steifheit in den Muskeln der Hüften, Oberschenkel, Schultern, Oberarme und Hals.
  • Purpura Schönlein-Henoch. Dieser Zustand ist durch eine Entzündung der Blutgefäße der Haut, Gelenke, Darm und Nieren verursacht. Anzeichen und Symptome können Bauchschmerzen, Blut im Urin, Gelenkschmerzen und Hautausschlag genannt Purpura auf das Gesäß, Beine und Füße. Schönlein-Henoch betrifft meist Kinder, aber es kann in jedem Alter auftreten.
  • Hypersensitivitätsvaskulitis. Das primäre Zeichen Hypersensitivitätsvaskulitis ist rote Flecken auf der Haut. Es kann durch eine Allergie, meistens auf ein Medikament oder eine Infektion ausgelöst wird.
  • Kawasaki-Krankheit. Auch mukokutane Lymphknoten-Syndrom bekannt, ist diese Bedingung betrifft meist Kinder, die jünger als 5 Jahre. Anzeichen und Symptome sind Fieber, Hautausschlag und Augenentzündungen.
  • Mikroskopische Polyangiitis. Diese Form der Vaskulitis wirkt sich kleine Blutgefäße in den Nieren, Lunge und Haut. Anzeichen und Symptome sind Hautveränderungen, Fieber, unbeabsichtigter Gewichtsverlust, Glomerulonephritis - Entzündung der kleinen Blutgefäße in den Nieren - und Nervenschäden.
  • Polyarteritis nodosa. Diese Form der Vaskulitis wirkt mittleren Blutgefäße in vielen verschiedenen Teilen des Körpers, einschließlich der Haut, Herz, Nieren, periphere Nerven, Muskeln und Darm. Anzeichen und Symptome sind ein Hautausschlag genannt Purpura, Geschwüre der Haut, Muskel-und Gelenkschmerzen, Bauchschmerzen, und Nierenprobleme.
  • Takayasu-Arteriitis. Diese Form der Vaskulitis umfasst die größten Arterien im Körper, einschließlich der Aorta und tritt typischerweise bei jungen Frauen. Anzeichen und Symptome sind ein Gefühl von Taubheit oder Kälte in den Extremitäten, verminderte oder fehlende Impulse, hoher Blutdruck, Kopfschmerzen und Sehstörungen.
  • Granulomatose mit Polyangiitis (Wegener). Früher als Wegener Granulomatose, Granulomatose mit Polyangiitis bekannt verursacht eine Entzündung der Blutgefäße in der Nase, Nasennebenhöhlen, Rachen, Lunge und Nieren. Anzeichen und Symptome können eine verstopfte Nase, chronische Nebenhöhlenentzündungen und Nasenbluten. Die Nieren sind häufig betroffen, obwohl die meisten Menschen nicht haben, werden keine spürbaren Symptome, bis der Schaden ist weiter fortgeschritten.

Wann zum Arzt
Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, wenn Sie irgendwelche Anzeichen oder Symptome, die Sie haben zu kümmern.

Siehe auch

Ursachen

Vaskulitis tritt auf, wenn Ihr Immunsystem fälschlicherweise sieht Blutgefäß-Zellen als fremd. Das Immunsystem greift dann die Zellen, als ob sie ein Eindringling waren, wie ein Bakterium oder ein Virus. Es ist nicht immer klar, warum dies geschieht, aber eine Infektion, einige Krebsarten, bestimmte Erkrankungen des Immunsystems oder eine allergische Reaktion kann als Auslöser dienen.

Blutgefäße durch Vaskulitis betroffen entzündet, was können die Schichten der Gefäßwand zu verdicken verursachen. Das verengt die Blutgefäße, wodurch die Menge an Blut - und damit Sauerstoff und lebenswichtigen Nährstoffen - die Ihrem Körper die Gewebe erreicht. In einigen Fällen kann ein Blutgerinnsel in einem betroffenen Blutgefäß bilden, behindern den Blutfluss. Manchmal anstatt immer schmaler, kann ein Blutgefäß zu schwächen und bilden eine Ausbuchtung (Aneurysma), ein potentiell lebensbedrohlicher Zustand.

Vaskulitis ohne bekannte Ursache (primäre Vaskulitis)
Für viele von seinen Formen ist die Ursache der Vaskulitis unbekannt. Diese Formen der Vaskulitis werden als primäre Vaskulitis.

Vaskulitis, die wegen einer anderen Erkrankung auftritt (sekundären Vaskulitis)
Formen der Vaskulitis, für die eine Grunderkrankung ist die Ursache werden als sekundäre Vaskulitis. Beispiele für Ursachen einer sekundären Vaskulitis umfassen:

  • Infektionen. Einige Vaskulitis tritt in Reaktion auf eine Infektion. Zum Beispiel sind die meisten Fälle von Kryoglobulinämie das Ergebnis der Hepatitis-C-Virus-Infektion, und das Hepatitis-B-Virus-Infektion bewirkt, dass einige Fälle von Polyarthritis nodosa.
  • Erkrankungen des Immunsystems. Vasculitis können auch als Ergebnis einiger Krankheiten des Immunsystems, wie rheumatoide Arthritis, Lupus und Sklerodermie auftreten.
  • Allergische Reaktionen. Manchmal ist eine allergische Reaktion auf ein Medikament kann Vaskulitis.
  • Blood cell Krebsarten. Krebs, der die Blutzellen, einschließlich Leukämie und Lymphom betroffen, kann dazu führen, Vaskulitis.

Siehe auch

Komplikationen

Komplikationen bei der Vaskulitis hängt von der Art der Vaskulitis Sie haben. Im allgemeinen schließen Komplikationen, die auftreten können:

  • Organschäden. Einige Arten von Vaskulitis können schwerwiegend sein, dass Schäden an wichtigen Organen.
  • Wiederkehrende Episoden von Vaskulitis. Auch wenn die Behandlung für Vaskulitis zunächst erfolgreich ist, kann die Bedingung wiederkehren und eine zusätzliche Behandlung erforderlich. In anderen Fällen kann Vaskulitis nie ganz weggehen und erfordert eine laufende Behandlung.

Siehe auch

Vorbereitung für den Termin

Wen sehen
Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Hausarzt oder einem Hausarzt, wenn Sie Anzeichen oder Symptome, die Sie haben zu kümmern. Wenn Ihr Arzt vermutet, dass Sie Vaskulitis haben, können Sie an einen Spezialisten überwiesen werden. Was Spezialist du wirst sehen, hängt davon ab, welche Art von Vaskulitis Sie haben.

Vorbereitung für den Termin. Anzeichen und Symptome für einige Arten von Vaskulitis.
Vorbereitung für den Termin. Anzeichen und Symptome für einige Arten von Vaskulitis.

Spezialisten, die Vaskulitis behandeln sind:

  • Gehirn und Nervensystem Ärzte (Neurologen)
  • Augenärzte (Ophthalmologen)
  • Herz Ärzte (Kardiologen)
  • Infektionskrankheiten Ärzte
  • Gelenk-und Muskelschmerzen Ärzte (Rheumatologen)
  • Kidney Ärzte (Nephrologen)
  • Lung Ärzte (Pneumologen)
  • Skin Doctors (Dermatologen)

Wie bereiten
Weil Termine können kurz sein, und weil es oft eine Menge Boden zu decken, ist es eine gute Idee, um gut vorbereitet sein. Versuchen Sie:

  • Kenntnis von einem Pre-Termin Einschränkungen. Damals Sie den Termin, sicher sein, zu fragen, ob es etwas gibt, Sie brauchen, um im Voraus zu tun, wie Sie Ihre Ernährung zu beschränken.
  • Schreiben Sie alle Symptome, die Sie erleben, sind auch etwaige scheinen in keinem Zusammenhang mit der Grund, aus dem Sie den Termin geplant kann.
  • Notieren Sie wichtige persönliche Informationen, alle wichtigen Spannungen oder jüngsten Veränderungen im Leben.
  • Machen Sie eine Liste aller Medikamente, Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen.
  • Erwägen Sie ein Familienmitglied oder einen Freund mitnehmen. Manchmal kann es schwierig sein, alle Informationen, die während eines Termins vorgesehen erinnern. Jemand, der Sie begleitet erinnern sich vielleicht etwas, was Sie verpasst haben oder vergessen.

Fragen an
Ihre Zeit mit Ihrem Arzt beschränkt ist, so bereitet eine Liste von Fragen wird Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit zusammen. Listen Sie Ihre Fragen wichtigsten zum unwichtigsten in Fall die Zeit abläuft. Für Vaskulitis, sind einige grundlegende Fragen an Ihren Arzt:

  • Welche Art von Vaskulitis habe ich?
  • Was verursacht mein Vaskulitis?
  • Brauche ich weitere Tests?
  • Ist mein Vaskulitis akute oder chronische?
  • Wird mein Vaskulitis weg auf seine eigene?
  • Ist mein Vaskulitis ernst?
  • Hat irgendein Teil meines Körpers ernsthaft durch Vaskulitis beschädigt?
  • Kann mein Vaskulitis geheilt werden?
  • Was sind meine Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Was sind die Vorteile und Risiken der jeweiligen Behandlung?
  • Gibt es eine Behandlung, die Sie fühlen, ist für mich am besten?
  • Wie lange wird die Behandlung dauern?
  • Ich habe eine andere Erkrankung. Wie kann ich am besten verwalten diese Bedingungen zusammen?
  • Sollte ich einen Spezialisten aufsuchen? Was wird, dass die Kosten, und wird meine Versicherung das?
  • Gibt es Broschüren oder anderen gedruckten Material, das ich mitnehmen kann? Welche Websites empfehlen Sie?

Was kann man von Ihrem Arzt erwarten
Ihr Arzt wird wahrscheinlich fragen Sie eine Reihe von Fragen. Bereit sein, sie zu beantworten kann behalten Zeit, um über Punkte, die Sie wollen, um mehr Zeit zu verbringen auf zu gehen. Ihr Arzt kann fragen:

  • Wann haben Sie zum ersten Mal Symptome?
  • Ihre Symptome gewesen kontinuierlich oder gelegentlich?
  • Wie stark sind Ihre Symptome?
  • Was, wenn überhaupt, scheint Ihre Symptome verbessern?
  • Was, wenn überhaupt, scheint sich Ihre Symptome verschlimmern?

Siehe auch

Untersuchungen und Diagnostik

Um Vaskulitis diagnostizieren, wird Ihr Arzt wahrscheinlich über Ihre Symptome und Anamnese zu stellen und eine gründliche körperliche Untersuchung. Tests und Verfahren verwendet werden, um Vaskulitis diagnostizieren sind:

  • Blutuntersuchungen. Blutproben verwendet, um die Diagnose Vaskulitis umfassen Tests, die auf Anzeichen von Entzündungen aussehen, wie die Blutsenkungsgeschwindigkeit und C-reaktives Protein Tests. Ein Blutbild kann sagen, ob Sie genügend rote Blutkörperchen haben. Ein Test, der für bestimmte Antikörper aussieht - antineutrophile zytoplasmatische Antikörper-Test - die Ihr Immunsystem bekämpft gesunde Zellen deuten kann auch getan werden.
  • Urintests. Testing Proben von Urin kann sich herausstellen, Auffälligkeiten, wie rote Blutkörperchen und erhöhte Mengen an Protein, das häufig ein Hinweis auf ein medizinisches Problem. Wenn Vaskulitis Nierenprobleme verursacht hat, neigt Ihre Prognose zu sein ärmer.
  • Bildgebende Untersuchungen. Ihr Arzt kann in der Lage sein festzustellen, ob größere Arterien wie der Aorta und ihrer Äste, durch die Verwendung von nicht-invasiven bildgebenden Verfahren betroffen sind. Dazu gehören Röntgen, Ultraschall, Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT).
  • X-Strahlen der Blutgefäße (Angiographie). Während einer Angiographie, eine flexible Katheter, ähnlich einem dünnen Strohhalm, in eine große Arterie oder Vene eingeführt. Ein spezieller Farbstoff (Kontrastmittel) wird dann in den Katheter injiziert werden, und Röntgenstrahlung getroffen werden, wie der Farbstoff füllt diese Arterien oder Venen. Die Umrisse der Blutgefäße sind sichtbar auf die daraus resultierenden Röntgenstrahlen.
  • Entfernen Sie ein Stück des betroffenen Blutgefäß zum Testen (Biopsie). Ein chirurgisches Verfahren, um eine kleine Probe (Biopsie) der Blutgefäße oder Organe, die betroffen ist wie die Haut zu entfernen, können Nieren-, Lungen-oder Nervenzellen, Ihren Arzt zu prüfen, das Gewebe auf Anzeichen von Vaskulitis.

Siehe auch

Behandlungen und Medikamente

Eine spezifische Behandlung für Vaskulitis hängt von der Art der Vaskulitis Sie haben, wie ernst Ihr Zustand ist und Ihre allgemeine Gesundheit. Obwohl einige Arten von Vaskulitis selbstlimitierend sind und verbessern ihre eigenen, wie Purpura Schönlein-Henoch, andere erfordern Medikamente.

Medikamente zur Behandlung von Vaskulitiden gehören:

  • Steroide, um Entzündungen zu kontrollieren. Behandlung für viele Arten von Vaskulitis besteht aus Dosen von einem Kortikosteroid Medikament, wie Prednison oder Methylprednisolon (Medrol), um Entzündungen zu kontrollieren. Nebenwirkungen von Steroiden kann schwerwiegend sein, insbesondere wenn sie über einen längeren Zeitraum aufgenommen. Als Nebenwirkungen können Gewichtszunahme, Diabetes und Knochenschwund (Osteoporose). Du bist wahrscheinlich die niedrigste Dosis von Steroiden möglich, Ihre Krankheit zu kontrollieren erhalten.
  • Medikamente, um das Immunsystem zu steuern. Schwere Fälle von Vaskulitis oder solche, die nicht ausreichend ansprechen zu müssen Kortikosteroiden kann die Behandlung mit Zytostatika, die Zellen des Immunsystems verantwortlich für die Entstehung Entzündung zu töten. Zytostatika gehören Azathioprin (Azasan, Imuran) und Cyclophosphamid (Cytoxan). Ein weiteres Medikament, die dämpfen die Reaktion des Immunsystems hilft, ist Rituximab (Rituxan). Dieses Medikament wird zur Behandlung von Granulomatose mit Polyangiitis (Wegener) und mikroskopische Polyangiitis zusammen mit Kortikosteroiden genehmigt. Die Forscher haben auch einige Erfolge mit Medikamenten, die Ihrem Körper die Immunantwort auf bestimmte Arten von Vaskulitis behandeln zu ändern. Drogen, die verwendet wurden, sind aber noch in der Testphase sind Mycophenolat (CellCept), Infliximab (Remicade), Adalimumab (Humira) und Anakinra (Kineret).

Siehe auch

Der Umgang und die Unterstützung

Wenn Vaskulitis erkannt und frühzeitig behandelt werden, ist die Prognose in der Regel gut. Einer Ihrer größten Herausforderungen können mit Nebenwirkungen Ihrer Medikamente zurechtzukommen. Die folgenden Vorschläge können helfen:

  • Verstehen Sie Ihren Zustand. Erfahren Sie alles, was Sie über Vaskulitis und ihre Behandlung. Kennen Sie die möglichen Nebenwirkungen der Medikamente, die Sie nehmen, und etwaige Änderungen in Ihre Gesundheit mit Ihrem Arzt.
  • Wählen Sie eine gesunde Ernährung. Gut essen kann helfen, potenzielle Probleme, die aus Ihrer Medikamente, wie Ausdünnung Knochen, Bluthochdruck und Diabetes führen kann. Wählen Sie eine Diät, die frisches Obst und Gemüse betont, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch und Fisch. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie einen Vitamin D oder Kalzium zu nehmen, wenn Sie die Einnahme von Kortikosteroiden sind brauchen.
  • Übung an den meisten Tagen der Woche. Regelmäßige Aerobic-Übungen, wie Laufen, kann zur Vermeidung von Knochenschwund, Bluthochdruck und Diabetes, die mit der Einnahme von Kortikosteroiden zugeordnet werden können. Es profitiert auch Ihr Herz und Lunge. Darüber hinaus finden viele Menschen, dass die Ausübung ihrer Stimmung und Gefühl von Wohlbefinden verbessert. Wenn Sie nicht auf die Ausübung gewöhnt sind, beginnen langsam und allmählich aufbauen. Ihr Arzt kann Ihnen bei der Planung ein Trainingsprogramm, das Richtige für Sie.

Siehe auch