Tween und jugendlich Gesundheit

Teen Essstörungen: Tipps, um Ihr jugendlich schützen

Besorgt über jugendlich Essstörungen? wissen, was trägt zu jugendlich Essstörungen, die Folgen von Essstörungen und die besten Strategien für die Prävention.

Teen Essstörungen können einen verheerenden Tribut von Jugendlichen - vor allem Teenager-Mädchen. Zum Schutz Ihrer jugendlich, verstehen die möglichen Ursachen des jugendlich Essstörungen und wissen, wie Sie zu Ihrem Teenager über gesunde Essgewohnheiten zu sprechen.

Warum Jugendliche entwickeln Essstörungen

Die genaue Ursache der Essstörungen - wie Anorexia nervosa, Bulimia nervosa und Binge-Eating-Störung - ist unbekannt. Allerdings könnten verschiedene Faktoren Jugendliche ein erhöhtes Risiko für Essstörungen setzen.

Zum Beispiel:

  • Gesellschaftlicher Druck. Moderne westliche Kultur neigt dazu, eine Prämie auf die körperlich attraktiv und mit einem schlanken Körper platzieren. Selbst mit einem normalen Körpergewicht, können Jugendliche leicht zu entwickeln, die Wahrnehmung, dass sie dick sind. Dies kann der Auslöser eine Obsession mit Abnehmen, Diäten und dünn - vor allem für Teenager-Mädchen.
  • Geringes Selbstwertgefühl. Teens, die ein geringes Selbstwertgefühl könnte ihre Essgewohnheiten oder Gewichtsverlust zu verwenden, um ein Gefühl von Stabilität oder Kontrolle zu erzielen.
  • Beliebte Aktivitäten Teilnahme an Aktivitäten, die Wert Magerkeit -., Wie Ringen, Laufen und Ballett - das Risiko von jugendlich Essstörungen erhöhen können.
  • Persönliche Faktoren. Genetik oder biologische Faktoren machen könnten einige Jugendliche eher zu Essstörungen entwickeln. Persönlichkeitsmerkmale wie Perfektionismus, Angst oder Steifigkeit könnte auch eine Rolle spielen.

Frühe Folgen jugendlich Essstörungen

Auf den ersten, können Teenager Essstörungen verursachen Symptome wie:

  • Schwindel
  • Fatigue
  • Schwäche
  • Verstopfung
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Probleme mit dem Schlafen
  • Für Mädchen, Menstruationsstörungen

Später Folgen jugendlich Essstörungen

Tween und jugendlich Gesundheit. Ermutigen vernünftige Essgewohnheiten.
Tween und jugendlich Gesundheit. Ermutigen vernünftige Essgewohnheiten.

Schließlich kann jugendlich Essstörungen verursachen mehr-schweren oder sogar lebensbedrohlichen gesundheitlichen Problemen, darunter:

  • Muskelschwund
  • Schütterem Haar
  • Knochenschwund
  • Karies
  • Verzögerte Wachstum und Entwicklung
  • Anämie
  • Verdauungsprobleme
  • Herzprobleme
  • Krampfanfälle
  • Depression, die Spirale kann Selbstmordgedanken oder Verhalten

Siehe auch

Teen Essstörungen: Tipps, um Ihr jugendlich schützen

Prävention beginnt mit offener Kommunikation

Um zu verhindern, jugendlich Essstörungen, um Ihrem Kind über Essgewohnheiten und Körper Bild sprechen. Es dürfte nicht leicht sein, aber es ist wichtig.

Um loszulegen:

  • Ermutigen vernünftige Essgewohnheiten. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, wie Ernährung kann seine oder ihre Gesundheit, Aussehen und Energie-Ebene zu beeinflussen. Ermutigen Sie Ihr Kind zu essen, wenn er oder sie ist hungrig. Machen Sie eine Gewohnheit des Essens zusammen wie eine Familie.
  • Diskutieren Botschaften in den Medien. Fernsehsendungen, Filme, Webseiten und anderen Medien schicken könnte Ihr jugendlich die Meldung, dass nur eine bestimmte Körper-Typ zulässig ist. Ermutigen Sie Ihr Kind zu reden und fragen, was er oder sie gesehen oder gehört hat - vor allem von Websites oder anderen Quellen, die Magersucht als Lifestyle-Wahl, anstatt einer Essstörung zu fördern.
  • Förderung eines gesunden Körper Bild. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über seine oder ihre Selbst-Bild und bieten die Gewissheit, dass gesunde Körperformen variieren. Lassen Sie keine Spitznamen oder verletzende Witze auf eine Person, die physikalischen Eigenschaften basiert. Vermeiden Sie Kommentare über eine andere Person auf sein oder ihr Gewicht oder Körperform basiert.
  • Foster Selbstwertgefühl. Respektieren Sie Ihr jugendlich Leistungen und unterstützen seine Ziele. Hören Sie, wenn Ihr Kind spricht. Suchen Sie nach positiven Eigenschaften in Ihr jugendlich, wie Neugier, Großzügigkeit und einem Sinn für Humor. Erinnern Sie Ihr Kind, dass Ihre Liebe und Akzeptanz bedingungslos ist - nicht auf sein oder ihr Gewicht oder Aussehen basiert.
  • Teilen Sie die Gefahren von Diäten und emotionale essen. Erklären Sie, dass Diäten können Ihr jugendlich Ernährung, Wachstum und Gesundheit, sowie dazu führen, dass die Entwicklung der Binge-Eating im Laufe der Zeit zu kompromittieren. Erinnern Sie Ihr Kind, dass das Essen oder die Steuerung seiner Diät ist nicht eine gesunde Weise, mit Emotionen umzugehen. Stattdessen ermutigen Sie Ihr Kind, sprechen diejenigen, Freunde oder einen Berater über Probleme, die er oder sie konfrontiert werden könnten geliebt.
  • Verwenden Sie Lebensmittel für die Ernährung - nicht als Belohnung oder Folge Widerstehen Sie der Versuchung zu essen als Bestechung anbieten.. Ebenso nicht wegnehmen Essen als Strafe.

Denken Sie auch daran, wie wichtig ein gutes Beispiel sich. Wenn Sie ständig Diäten sind, mit Lebensmitteln, mit Ihren Emotionen umzugehen oder im Gespräch über Gewicht zu verlieren, müssen Sie möglicherweise eine harte Zeit ermutigen Sie Ihr Kind, sich gesund zu ernähren oder zufrieden mit seinem Aussehen. Stattdessen machen bewusste Entscheidungen über Ihren Lebensstil und sind stolz auf Ihren Körper.

Gemeinsam mit Ihrem Kind den Arzt

Ihr jugendlich Arzt kann verstärken die Nachrichten, die Sie geben Ihrem Kind zu Hause sind, sowie dazu beitragen, frühe Anzeichen einer Essstörung.

Zum Beispiel kann der Arzt für ungewöhnliche Veränderungen in Ihr jugendlich Body Mass Index oder Gewicht Perzentile während der routinemäßigen Arzttermine aussehen. Der Arzt kann zu Ihrem Kind über seine oder ihre Essgewohnheiten, Routine-Übung, und Körperbild sprechen. Falls erforderlich, kann er oder sie Ihr Kind zu einer psychischen Anbieter verweisen.

Ich suche Hilfe für jugendlich Essstörungen

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind eine Essstörung hat - Sie haben weite Kleidung aufgefallen, Gewichtsabnahme, zum Beispiel, oder vielleicht übermäßige Bewegung oder die Abneigung, Mahlzeiten mit der Familie essen zu verstecken - sprechen Sie mit ihm oder ihr. Ermutigen Sie Ihr Kind zu eröffnen über seine oder ihre Probleme und Sorgen.

Auch planen Sie eine ärztliche Untersuchung für Ihr jugendlich. Der Arzt kann beurteilen, Ihr jugendlich Risiko einer Essstörung, sowie um Urintests, Bluttests oder andere Tests, um Komplikationen zu erkennen.

Wenn Ihr Kind mit einer Essstörung diagnostiziert wird, wird die Behandlung wahrscheinlich beinhalten eine Art von Familientherapie, die Sie mit Ihrem Kind zu arbeiten hilft, seine oder ihre Essgewohnheiten zu verbessern, ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu verwalten anderen Symptomen. Manchmal Medikament wird verschrieben, um begleitende psychische Erkrankungen, wie Depressionen, Angst-oder Zwangsstörungen zu behandeln. In schweren Fällen kann Krankenhausaufenthalt erforderlich sein.

Unabhängig von der Behandlung zu planen, denken Sie daran, dass eine frühzeitige Intervention kann die Genesung beschleunigen helfen.

Siehe auch